Atemschutz Übungstag

von

Schon zu einer Tradition bei der Feuerwehr Rückersdorf geworden ist ein jährlicher Übungstag für unsere Atemschutzgeräteträger.

Nach dem wir bereits im März die Möglichkeit bekommen haben in einem alten Abriss Wohnblock gemeinsam mit den umliegenden Wehren zu üben, fand am 01.07.  ein Übungstag gemeinsam mit den Oppelhainer Kameradinnen und Kameraden statt.

Dieses Mal wurde der Schwerpunkt von den Ausbildern auf das Schlauchmanagement sowie die schnelle und effektive Suche nach vermissten Personen in verqualmten Gebäuden gesetzt.

Bereits in den Wochen zuvor bereiteten sich die Ausbilder akribisch auf diesen Tag vor.

Nach einer Wiederholung der Grundlagen im Atemschutzeinsatz wurde zunächst die Theorie der Ausbildungsschwerpunkte vermittelt. Hierzu hatten die Ausbilder verschiedene Präsentationen und Videos aus realen Einsätzen herausgesucht und zusammengeschnitten.

Nach der Mittagspause ging es weiter mit Stationsarbeit.

An den Stationen lernten die Kameraden den richtigen Umgang mit dem Schlauchpaket, die Handhabung der Wärmebildkamera sowie das Aufsuchen von verschiedenen Gegenständen in einem kleinen Parcours bei Nullsicht.

Dieses erlernte Wissen galt es dann in der abschließenden Einsatzübung im alten Kindergarten anzuwenden. Hier wurde ein Kellerbrand mit mehreren vermissten Personen simuliert. Diese konnten von den  Teilnehmern sehr schnell aus dem vernebelten Gebäude gerettet werden.

Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft ließen wir den Tag beim gemeinsamen Grillen am Gerätehaus ausklingen.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Gemeinde Rückersdorf für die Nutzung des Kindergartens sowie der Feuerwehr Schönborn für die Wärmebildkamera und an das FTZ Elbe-Elster für die Bereitstellung der Atemschutztechnik.

Zurück